Start Branchen-News
24.11.2017
Hauptmenü
Private Bauherren
Gewerbliche Bauherren
Service
Webseite durchsuchen
Wetter in Windeck
Besucher Statistik
Seitenaufrufe seit 1.12.2009:
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterBesuche heute504
mod_vvisit_counterBesuche gestern457
mod_vvisit_counterDiese Woche3132
mod_vvisit_counterLetzte Woche3552
mod_vvisit_counterDiesen Monat12200
mod_vvisit_counterLetzter Monat16524
mod_vvisit_counterSeit 1.12.20091224842

Besucher letzte 20 Min.: 22
Ihre IP-Nr.: 54.146.50.80
,
Datum: 24. Nov 2017
Neuigkeiten bei Metternich-Haustechnik
- Bisher wurden 2145 Wärmepumpen + 297 Eis Speicher Anlagen von uns installiert. Stand: 09/2017
- Sponsoring: Trikotsatz für die Seniorenmannschaft des SV Leuscheid. Bild - hier
- - Großprojekt in Lindlar 450 KW Eisspeicher und 4 Wärmepumpen 120-150 KW     
- Neu Verbesserte Förderkonditionen für erneuerbare Energien im Neu & Altbau
und neu seit:
              15.02.2017: Neue Landesförderung für Geothermie und Eisspeicher. Alle Förder-Infos - hier
              
07.03.2017: Nordrhein-Westfalen: Förderung für erdgekoppelte Wärmequellen-Anlagen - Infos
BRANCHEN-NEWS: Neues aus Heizung, Solar und Sanitär
BRANCHEN-NEWS: Neues aus Heizung, Solar und Sanitär 4.9 out of 5 based on 262 reviews.
2.10.2017: Energiespeicher und Kraftdach für Bundespreis Ecodesign 2017 nominiert

Neu Das VIESSMANN System Eis-Energiespeicher und Kraftdach ist für den Bundespreis Ecodesign 2017 nominiert. Aus mehr als 300 Bewerbungen hat die Jury festgestellt, dass bei diesem Konzept hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und vor allem Nachhaltigkeit besondere Maßstäbe gesetzt werden. Die Preisverleihung findet am 27.11.2017 in Berlin statt (Videoquelle: YouTube)



8.3.2017: Seit 1.3.2017 neue >> Landesförderungen in NRW und Bayern!

1.3.2017: Rheinland-Pfalz entwickelt Wärmekonzept
Mainz (energate) - Das Land Rheinland-Pfalz will mit einem gebündelten Konzept die Wärmewende einleiten. Das Wärmekonzept umfasse Maßnahmen zur Energieeinsparung sowie zur Umstellung der Wärmeversorgung auf Erneuerbare, teilte das Landesumweltministerium mit. "Davon profitieren nicht nur Umwelt- und Klimaschutz, sondern auch die Verbraucher, Kommunen und Handwerksbetriebe", sagte Energie- und Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne). Im Auftrag des Bundeslandes werde nun die Energieagentur Rheinland-Pfalz einen Schwerpunkt für die Wärmewende im Land setzen, so die Ministerin weiter.
Die Agentur soll über die Förderangebote auf Bundes- und Landesebene und den Kommunen insbesondere bei Realisierung der Nahwärmekonzepte beratend zur Seite stehen. In diesem Bereich erhalten die Kommunen beispielsweise finanzielle Unterstützung im Rahmen des Landesprogramms "Zukunftsfähige Energieinfrastruktur".
Das Wärmekonzept bündelt die Bereiche energetische Quartiers- und Gebäudesanierung, Nahwärmenetzausbau sowie die Verknüpfung von Wärme und Strom vor Ort. Für die Maßnahmen des Wärmekonzeptes stehen 2017 und 2018 je knapp vier Mio. Euro bereit. Die EU steuert 1,9 Mio. Euro bei. >> Mehr dazu auch im Beitrag der ARD Mediathek

26.1.2017: Aus dem Wochenspiegel Lübeck "Nichts zu verschenken Wärmepumpen-Förderrechner hilft Verbrauchern bei der Antragstellung." - PDF-Download. Wärmepumpen: Damit Bauherren dabei kein staatlicher Zuschuss entgeht und mehr Geld für die Familienkasse übrig bleibt, ist ein neuer Förderrechner online.


September 2016: Neue Berichte auf unserer Homepage:
::: Papillon Düsseldorf-Heerdt: Hochbunker als Wohnimmobilien mit Award ausgezeichnet, mehr...
   (Metternich-Haustechnik stattet die 24 Luxus-Wohnungen mit Heizung/Sanitär & Eispeicher aus)
::: In England mit Stommel-Haus. Heizung eine Waterkotte Luft-Wärmepumpe, mehr
::: Fertigstellung Industriehalle in Herford, Bericht in DKZ (- PDF ansehen)
::: Unser neues Großprojekt in Würselen: Logistikpark mit Viessmann Eis-Energiespeicher, mehr...

September 2016:
Neues auf der faszinierenden Welt des Eis-Energiespeichers:
Bei der Erschließung neuer Wohnquartiere spielen ganzheitliche, nachhaltige Energiekonzepte eine ragende Rolle. So auch im Klimamodellquartier Hamburg Sülldorf. Anfang 2017 sollen im neu entstehenden Klimamodellquartier Hamburg Sülldorf 49 Wohneinheiten bezugsfertig sein. Das prämierte Konzept stellt die Optimierung des Gesamtenergieverbrauches, über den kompletten Lebenszyklus der Gebäude, in den Vordergrund. Eine zentrale Wärmepumpe fungiert als Wärmeerzeuger und nutzt dabei, neben der Umgebungswärme, einen Eis-Energiespeicher als Wärmequelle. - Zum kompletten Bericht.
Klimamodellquartier Hamburg Sülldorf
Bild: neubau kompass Hamburg


November 2015

Sponsoring: Trikotsatz für die Seniorenmannschaft des SV Leuscheid

"Die Firma Metternich Haustechnik GmbH aus Windeck-Rosbach hat einen Trikotsatz für die Seniorenmannschaft des SV Leuscheid gestiftet. Der SV Leuscheid bedankt sich insbesondere bei Michael Hahn und Frank Euteneuer für großzügige Spende. Wir hoffen das wir noch einige Punkte mit den neuen Trikots einfahren werden."
SV Leuscheid Seniorenmannschaft, Trikots der Metternich Haustechnik
Foto: Seniorenmannschaft SV Leuscheid. Ganz rechts im Bild: Frank Euteneuer/Metternich-Haustechnik (ZOOM ? >Klick)

August 2015
"Aus alt mach neu..., in einem alten Bunker entstehen Luxuswohnungen"
Im ruhigen Stadtteil Düsseldorf-Heerdt sind in einem alten Bunker 24  Luxuswohnungen entstanden, die das Team der Metternich-Haustechnik u.a. mit Eisspeicher-Technik, Viessmann Wärmepumpen, Lüftung und Sanitär ausstattet. Geheizt und gekühlt werden die exklusiven Wohneinheiten mit 296 m3 Wasser, die in einem zentraler Eisspeicher bereit gestellt werden. Die besondere Wirtschaftlichkeit des Eis-Energiespeichersystems ergibt sich aus der Nutzung der Kristallisationsenergie sowie aus der nahezu kostenfrei zur Verfügung stehenden Kühlung. Wie die Wohnungen in einem alten Bunker entstanden sind? Sehen Sie es in einem kurzen und spannenden Videofilm (>>> Klick).


Mehr zu diesem Großprojekt auch auf unserer Sonderseite mit Bau-Chronologie

Sommer 2015
"Rekordtemperaturen in deutschen Büros: kostengünstig kühlen mit dem Eisspeicher"
Die Hitzewelle der letzten Wochen im Sommer 2015 zaubert all denjenigen ein Lächeln auf das Gesicht, die sich im Baggersee erfrischen oder ein kaltes Eis genießen können. In vielen Büros jedoch stöhnen die Arbeitnehmer unter dem Rekordhoch und die Produktivität sinkt mit jedem Grad, das die Temperatur höher steigt. Das Problem: der Einbau oder das Nachrüsten einer effizienten und ressourcenschonenden Klimaanlage ist häufig mit hohen Kosten verbunden.

Die Lösung: das Eis-Energiespeichersystem. Während des Winters dient das Wasser im Eisspeicher als Energiequelle für die Wärmepumpe. Als Folge des Wärmeentzuges gefriert das Wasser zu Eis. Dieses Eis steht nun im Sommer als kostenloses Kühlreservoir zur Verfügung. Gerne berät Sie Frank Euteneuer von Metternich-Haustechnik über die Möglichkeiten über "Heizen mit Eis".

-

Allen Interessierten bietet das neue Firmengebäude der SCHNEPF Planungsgruppe Energietechnik GmbH & Co. KG (Foto oben) - die als Pionier in Sachen moderner Energietechnik vorangeht - einen Eindruck der Einsatzmöglichkeiten des Eis-Energiespeichersystems. Für dieses Eisspeicherkonzept wurde SCHNEPF mit dem TGA-Award 2014 ausgezeichnet.

Frühjahr 2015
"Gelebte Partnerschaft"
Interview mit Michael Hahn, Geschäftsführer Metternich-Haustechnik
Die Empur Produktions GmbH, Flächenheizungshersteller aus Buchholz-Mendt, ist langjähriger Partner der Metternich-Haustechnik GmbH in Windeck/NRW. Das HeizungsJournal sprach darüber mit Michael Hahn, Geschäftsführer von Metternich Haustechnik. - Kompletter Bericht (PDF)

Gelebte Partnerschaft - mit Empur

14.10.2014
Immer mehr Gebäude werden mit Wärmepumpen beheizt
Auch wenn der Winter erst jetzt richtig kalt wird, ist eines gewiss: Die Öl- und Gaspreise werden in den nächsten Wochen deutlich steigen! Viele Hausbesitzer setzen daher bereits jetzt auf erneuerbare Energien, wie sie die Wärmepumpe nutzt. „Um 100 Prozent Wärme für die Beheizung eines Gebäudes gewinnen zu können, benötigt die Wärmepumpe lediglich zwischen 25 und 35 Prozent Strom als Antriebsenergie“, erklärt Sven Kersten, Leiter des Wärmepumpen-Marktplatzes NRW. „Die restlichen 65 bis 75 Prozent kommen als Umweltwärme aus der Erde, dem Grundwasser oder der Luft.“ In Nordrhein-Westfalen wurden letztes Jahr rund 11.400 Wärmepumpen neu installiert. Davon nutzen 40% Erdwärme, 3% Grundwasser und 57% die Außenluft als sich ständig erneuernde Wärmequelle. Die Gesamtzahl der in NRW betriebenen Wärmepumpen beläuft sich nun auf 91.200 Stück. Im vergangenen Jahr wurden bereits 28 % der in Nordrhein-Westfalen neu gebauten Wohngebäude mit einer Wärmepumpe ausgerüstet.
Durch neue Entwicklungen im Bereich der Kompressoren und der Kältemittel sind die Wärmepumpen aber nicht nur für Neubauten interessant, sondern bieten gerade bei der Sanierung älterer Gebäude viele Vorteile. Denn neben der energetischen Sanierung der Gebäudehülle steckt das größte Einsparungspotential in der Heizungstechnik. Auch die Einbindung einer solarthermischen Anlage zur Warmwasserbereitung ist problemlos möglich und hilft, die Effizienz weiter zu steigern. Wer ganz CO2-neutral heizen möchte, kann bei passender Ausrichtung seiner Dachflächen mit einer Photovoltaikanlage im Verlauf eines Jahres mehr Strom selber produzieren, als die Wärmepumpe benötigt.

Auch im Sommer bietet die Wärmepumpe große Vorteile gegenüber allen anderen Heizungstechniken: „Mit einer Wärmepumpe kann man nicht nur heizen, sondern auch effizient und kostengünstig kühlen! Diesen Komfortgewinn nutzen immer mehr Besitzer einer Wärmepumpe und freuen sich in den langen Hitzeperioden über ein angenehmes Wohnraumklima“, so Sven Kersten. Das Team der Metternich-Haustechnik berät Sie gerne, informiert Sie auch über die aktuellen Fördermittel (-> Kontakt)
Quelle: HaustechnikDialog

02.05.2011
Interview mit Alexander von Rohr, Erfinder der SolarEis Technologie
Seit Kurzem macht ein Heiz- und Kühlsystem Furore, das hauptsächlich von Sonnenkraft und gefrierendem Wasser gespeist wird: der „SolarEis“-Speicher. Beginnt die Energiewende in den Energiezentralen von Wohn- und Geschäftshäusern? Wir sprachen mit dem Erfinder dieser ungewöhnlich effizienten Technologie, einem der Geschäftsführer der Isocal GmbH aus Friedrichshafen, Alexander von Rohr. (Das Interview führte Uwe Herzog, Fachjournalist). Zum Interview.

27.01.2011
Pro7 Galileo "Heizen mit Eis"
-
Heizen mit Eis? Das klingt unglaublich! Und doch soll in diesem Urelement eine geheimnisvolle Energie stecken, mit der man sogar ein ganzes Haus heizekann! Aber stimmt das wirklich? Um das herauszufinden, hat sich das Team von Pro7 Galileo auf die Suche nach der geheimnisvn ollen Energie im Eis gemacht und den Einbau einer Eisheizung begleitet.

24.11.2010
Solar
Eis: Auszeichnung beim Landesinnovationspreis

-
Der Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg wurde am 24.11.2010 zum 26. Mal vergeben. Seit seiner erstmaligen Vergabe im Jahr 1985 ist er zu einem wichtigen Symbol für die stark ausgeprägte Innovationskultur des Landes geworden und hat sich zu einem bewährten Instrument entwickelt, um die Bedeutung der Innovationskraft der kleinen und mittleren Unternehmen in Baden-Württemberg stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.

-
Dr. Köhler, Wirtschaftsminister Pfister, Heiko Lüdemann, Alexander von Rohr

Der Dr.-Rudolf-Eberle-Preis gehört zu den ersten Preisen, die in Deutschland für Innovationen vergeben wurden.

 Eingerichtet wurde der Preis auf Beschluss der Landesregierung vom 22. Oktober 1984 nach Vorschlag des damaligen Ministers für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie, Dr. Rudolf Eberle. Da der Initiator kurz darauf verstorben ist, wurde die Bezeichnung des Innovationspreises um den Zusatz "Dr.-Rudolf-Eberle-Preis" erweitert, um auf diese Weise an die Verdienste, die sich Dr. Rudolf Eberle als Wirtschaftsminister insbesondere um den Mittelstand erworben hatte, zu erinnern.

Am 24.11.2010 wurde das innovative Langzeitspeicherkonzept von isocal mit einer weiteren Anerkennung ausgezeichnet. Bilder von der Preisverleihung folgen.

- Mehr über SolarEis auf unseren Sonderseiten


23.11.2010
"Einfach genial": MDR Fernsehen berichtet über Solar-Eis Speicher
-

-
-
Das MDR Fernsehen zeigte am 23.11.2010 in der Sendung "Einfach genial" Erfindungen, die aus Sonnenenergie in Wärme umwandeln: Der Solar-Eis-Speicher nutzt nicht nur die Sonnenenergie, sondern auch jene, die beim Gefrieren von Wasser entsteht. So lassen sich pro Jahr 1.000 Liter Heizöl sparen.

Alexander von Rohr aus Friedrichshafen hat für das Heizen mit Solarwärme eine neue patentierte Speichertechnologie entwickelt. Sein sogenannter Solar-Eis-Speicher speichert unterirdisch Sonnenwärme und nutzt darüber hinaus auch die Energie, die entsteht, wenn Wasser zu Eis gefriert.

-    -
Fotos: Der lange, spiralförmige Schlauch ist der Wärmetauscher. Der Bottich wird mit zwölf Kubikmeter Wasser gefüllt.
Ist alles montiert, kommt der Deckel auf den Bottich und das Loch wird verfüllt.

Der Behälter unter der Erde ist mit einem auf dem Dach installierten Sonnenkollektor verbunden, der die Sonnenwärme auffängt und an den Speicher weiterleitet. In dem befinden sich zwölf Kubikmeter Wasser und Schläuche mit einem Kältemittel. Das Wasser wird im Sommer auf bis zu 20 Grad Celsius erwärmt. Im Winter wird die Wärme dem Wasser mit Hilfe des Kältemittels, dass durch die Schläuche fließt, entzogen. Eine Wärmepumpe verdichtet das Gas-Luftgemisch so weit, bis es sich auf Temperaturen bis zu 50 Grad erwärmt. Diese Energie reicht aus, um eine Heizung zu betreiben und für Warmwasser zu sorgen. Das geschieht solange, bis das Wasser im Erdspeicher bei Null Grad Celsius zu Eis gefriert. Doch auch dann ist noch Wärme im Speicher:

"Wenn Wasser bei Null Grad vom flüssigen zum festen Zustand übergeht, also wenn sich Eis-Kristalle bilden, wird die sogenannte Kristallisationswärme frei."
Alexander von Rohr, Erfinder des Solar-Eis-Speichers

Erstarrt ein Liter Wasser bei Null Grad Celsius zu Eis, wird dabei ebensoviel Wärme frei, wie man braucht, um einen Liter Wasser von Null Grad auf 80 Grad Celsius zu erhitzen. Ein Wärmetauscher sorgt dafür, dass diese Energie ins Haus gelangt. Er befindet sich im Speicher und besteht aus einem mehrere Meter langen, spiralförmig gelegten Schlauch. Der Wärmetauscher ist so konstruiert, dass das Wasser von innen nach außen gefriert und damit keinen Schaden anrichten kann. Vollständig vereisen wird der Speicher ohnehin nicht, weil die Solarwärme an sonnigen Wintertagen das Eis immer wieder zum Schmelzen bringt.  Mit dem Solar-Eis-Speicher lassen sich pro Winter zwei Tonnen Holz-Pelletts oder 1.000 Liter Heizöl sparen.

- Das Team der Metternich-Haustechnik ist IHR PARTNER für SolarEis, mehr Infos hier.
- Mehr zu dem Beitrag (mit Bildern) auf der MDR "Einfach genial" Webseite.

Bildquellen: Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)


Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 23:18 Uhr
 
Benutzerbewertung: / 262
SchwachPerfekt 

Großprojekt in Lindlar
In Lindlar statten wir einen künftigen Gewerbe- und Freizeitpark mit der Heiztechnik aus. Beheizte Fläche ca. 8.000 m². Verbaut werden von uns u.a. ein 450 KW Eisspeicher und 4 Wärmepumpen 120-150 KW. Alle Infos & Fotos - hier
Industriegelände Lindlar
Aktuelle Jobangebote:
Fachkräfte gesucht
Fachkräfte gesucht
Mehr Informationen hier
Energiequelle Eis
"HEIZEN MIT EIS"
-
-
Eis als Engergiequelle für
ein Wohnhaus. Mit einer
Eisheizung - bestehend aus
einem Eisspeicher und
einer Wärmepumpe.
-
-
Die innovative Energiequelle
Video Start
- Video ansehen
Mehr zu Heizen mit Eis hier
n-tv Reportage
Reportage auf
-
Faszinierende Technik:
"Heizen mit Eis"
- Zum TV-Beitrag
- Zur SolarEis Seite
Aktuelle Bauvorhaben
-
-
[Baustand: Abgeschlossen]

Wir verbauen 2 Waterkotte
Wärmepumpen
mit
je 100 KW und
1 Solar-Eisspeicher mit
1.000.000 Liter 
Wasservolumen
Informationen hier

Sponsoring
Wärmepumpem-Sponsoring mit Bildungsfunktion
Das Team der Metternich-Haustechnik übernahm den kostenlosen Einbau in der Begegnungsstätte für Wirt- schaft, Wissenschaft und Politik.
Hochschulverband Wärmepumpen Sponsoring mit Bildungsfunktion
-
(- PDF Download)


Interview SolarEis

 -
 Interview mit dem Erfinder der
 SolarEis Technologie lesen

Wir über uns:
75 Sekunden Video über
Metternich-Haustechnik:
Firmengebäude Metternich-Haustechnik
(Zum Videostart einfach anklicken)
Die Zukunft des Heizens

  SolarEis
  - Mehr darüber hier
  SolarEis - die Zukunft des Heizens
  Heizen und Kühlen mit der
  Kraft der Natur.